Spielregeln/AGB

(Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kreativen Werkstatt für Kinder und Jugendliche in der Brotfabrik)

Sie können ihr Kind mit einem ausgefüllten Anmeldeformular direkt bei uns im Büro, per Brief oder online anmelden. Ihre Anmeldung ist rechtsverbindlich.
Eine Probestunde ist jederzeit möglich, sofern der Kurs noch nicht voll belegt ist.
Die Kurse sind fortlaufend bis zu Ihrer schriftlichen Abmeldung (per Email oder Brief). Diese ist jeweils bis spätestens 4 Wochen vor Schulferien (also 4 mal im Jahr) möglich.

Bei Vorlegung des Bonn-Ausweises mit der Anmeldung kann eine ermäßigte Teilnahmegebühr in Anspruch genommen werden. Bei Geschwisterkindern verringert sich der Beitrag um 10%.

Mit der Anmeldung ist die Brotfabrik ermächtigt, die angegebenen Gebühren (ggf. auch Ratenzahlungen) nach Kurs-/Workshopbeginn per Lastschrift einzuziehen. Zahlung per Überweisungen oder Scheck sind nicht möglich.
Liegt bei Anmeldung keine Ermäßigungsberechtigung vor, wird automatisch der normale Betrag abgebucht. Ist bei fehlerhaften Angaben oder bei nicht gedecktem Konto keine Abbuchung möglich, entstehen Bearbeitungskosten von 6 Euro, die zu Lasten des/der Teilnehmers/in gehen.

Eine Unterrichtsstunde dauert je nach Alter 45 bis 75 Minuten.
Ausfallende Kursstunden werden ggf. auch an einem anderen Wochentag und zu einer anderen Uhrzeit nachgeholt.

Die Teilnehmenden erklären, dass sie krankenversichert sind und teilen Einschränkungen der Leistungsfähigkeit ihres Kindes (z.B. durch Verletzungen, Krankheit oder Behinderung) vor Kurs-/Workshopbeginn dem/der Dozenten/in mit.

Eltern haften für Schäden, die ihr Kind verursacht. Für in den Räumen des Bildungswerkes hinterlassene Gegenstände übernimmt die Brotfabrik keine Haftung.

Zum Download hier klicken